News



COBIE Kreismeister 2021; erfolgreiches VDH-Debut für KYMBA
COBIE Kreismeister 2021; erfolgreiches VDH-Debut für KYMBA

26.09.2021 + 02.10.2021

Zwei Rally-Obedience-Turniere liegen hinter uns, und mit uns ist diesmal auch Kymba gemeint. Genau zum 15-Monats-Geburtstag darf sie im VDH starten und der fiel zufällig auf die Kreismeisterschaft, die in Bergkamen stattfand.
Morgens war aber erstmal Cobie in Klasse 3 dran. Der Parcours las sich schon auf dem Papier schwer und nach den 10 Minuten Parcours-Begehung hätte ich gern noch weitere 5 Minuten gehabt. Entsprechend fokussiert und auch nervös ging ich in den Parcours, Cobie und ich liefen uns langsam aber sicher ein und nach dem ersten Drittel waren wir endlich im Flow. Ich konnte kaum glauben, dass alles geklappt hatte, ohne spürbare Fehler meinerseits oder von Cobie. Dementsprechend fiel die Spannung mit dem Übergang am Ziel-Schild von mir ab und wir bekamen tatsächlich keine Punktabzüge (Video HIER) :-D

Das vorzügliche Ergebnis machte uns zum Kreismeister der Kreisgruppe Hamm - ich freue mich wirklich arg darüber, dass wir diesen Titel erreichen konnten, da es in dieser Saison im Rally nicht wie gewohnt rund lief. Cobie hat somit die Klasse 1, Klasse 2 und Klasse 3 bei Kreismeisterschaften gewinnen können - darauf darf man wohl stolz sein.

Kymba war am Nachmittag bei den Beginnern am Start, und auch dieser Parcours war vom Schweregrad einer Kreismeisterschaft würdig. An 1-2 kleinen Stellen hakte es ein wenig, aber wir haben das geschickt abfangen können, insgesamt hat sie es wirklich gut gemacht und war gedanklich voll bei mir. Dankenswerterweise hat sie natürlich die Leckerchen an den stationären Schildern angenommen. Dass wir am Ende 98 Punkte bekamen und damit Platz 2 belegten hat mich dennoch positiv überrascht aber auch sehr gefreut (Video HIER)! 

Eine Woche später für mich dann volles Programm auf heimischem Platz in Ahlen: Kymba Beginner, Tikaani Klasse 1 und Cobie Klasse 3. 

Kymba war absolut "an" und motiviert, das schon bei der Vorbereitung (wie man auf den Bildern sieht). Die Konzentration hat sie im Parcours gut halten können und so kamen wir zwar langsam (durch mein Füttern) aber fehlerfrei ins Ziel. Das langte zum 2.Platz in der Klasse - bin richtig stolz auf die "Kleine" (Video)! Kurze Zeit später ging es mit Tikaani los, auch die war hoch (!) motiviert. In der Vorbereitung habe ich vielleicht zu oft Steh geübt, was uns hinterher im Parcours an einem Schild zum "Verhängnis" wurde. Dennoch hat es unfassbar viel Spaß gemacht mit ihr zu laufen, Tikaani war einfach klasse und das Gefühl für mich super (Video). Mit 10+2 Punkten Abzug spiegelt die Platzierung das nicht wieder, aber das ist nicht wichtig. Am frühen Abend war kurz vor Schluss endlich Cobie dran, und was soll ich sagen, auch sie war total motiviert. Leider hat sie so "eng geklebt", dass sie mein Wegschicken zur Hürde verpasst hat. Somit war der Lauf nicht perfekt, einfach etwas "drüber", aber dennoch ein gutes Feeling für mich. Mit 93 Punkten beendeten wir den Lauf, der vielleicht sogar unser letzter Start in Klasse 3 war... Mit der neuen PO und den neuen Übungen und Anforderungen werden wir uns zurückstufen lassen. Unser Fokus soll mind. im kommenden Jahr auf ASCA Obedience liegen, und da haben wir an einigen Übungen der höchsten Klasse noch genug Trainingsbedarf bis das (hoffentlich) gut sitzt...  Auf das Podest in Klasse 3 hat es an diesem Tag mal wieder Cara geschafft, die mit Susan in einem schönen Durchgang 99 Punkte erlief. Herzliche Glückwünsche, einfach super! ;-)


20.09.2021

 

Drei der B-linge dürfen heute ihren 14. Geburtstag mit ihren Familien feiern.

Wir wünschen euch alles Gute und dass hoffentlich 1 bis 2 Geburtstage
bei altersgemäß guter Gesundheit dazukommen!

Lasst euch verwöhnen Bonnie, Mr.Bond und Potter!


11./12.09.2021

Glück und Pech an einem Wochenende, auf das Pech hätte ich liebend gerne verzichtet, aber nun ja - that's life... (auch wenn ich die Nacht Schlaf noch brauchen werde um den übergeordneten Sinn wieder zu erkennen...)

In Masters hatte Cobie gestern wie heute eine Übung die nicht wie gewohnt abrufbar war, somit mussten wir in Masters jeweils 1x wiederholen. In Excellent, lief es auch beide Tage gleich, hier konnten wir jeweils 200 Punkte mit nach Hause nehmen. Gestern durften wir uns mit dem Combined Score von 397 Punkten über 2x den 1.Platz und den Highest Combined freuen  super toll  *freu!! (so schöne Schleifen und Ehrengaben!!) Heute lag unser Combined Score bei 387 Punkten, denn 10 Punkte habe ich aufgrund eines blöden Missverständnisses in Masters liegen lassen  so so ärgerlich... unsere Saison geht also weiter.

Etwas sehr spontan habe ich mich dazu entschieden Kymba mal Ringluft schnuppern zu lassen, wohlwissend dass da noch ein paar Sachen nicht abrufbar sind. Aber ihr unbedarftes Wesen hat mich nicht enttäuscht, sie hat ihre Sache in meinen Augen gut, vor allem wie von mir erwartet gemacht. Da wurde die Leine schon mal stramm wenn der neugierige Hund schaut warum so viele Schilder auf engem Raum stehen. Mit 192 Punkten sind wir aus dem Ring gekommen, mehr als 190 - das freut mich, toll gemeistert kleiner Schatz (zum Video)!

Es war ein sehr schönes Wochenende, über etliche tolle Ergebnisse von anderen Teams habe ich mich sehr mitgefreut!!  Gratulation!

Danke an den ASVA, dass ich beim Obedience stewarden durfte und an Gudrun Dytrych und Guenter Geisel für eure Unterstützung und Tipps dabei.


23.08.2021

Obedience, Obedience... Rally & Hüten

Diesen Nachtrag muss ich hier unbedingt noch machen. Wir durften nämlich in Belgien vor 10 Tagen endlich unsere ASCA Finals 2020 Schleife in Empfang nehmen. Kein Ersatz für ein Live-Erlebnis auf den Nationals in den USA, aber inkl. des Zertifikats doch eine schöne Erinnerung, dass wir in den Top 10 CDX waren!  Und am Freitag durften wir noch eine Ehrung aus 2020 entgegen nehmen. In unserem VDH Verein bin ich dank Cobie Sportlerin des Jahres Obedience geworden und auch dafür gab es eine tolle Schleife :-)

Heute passte endlich das Wetter und der Terminkalender um Fotos davon zu machen.

Wir waren in den letzten 2,5 Wochen wirklich sehr aktiv unterwegs. Zwei VDH Rally-Obedience-Turniere (Recklinghausen & Ahlen, bei denen Cobie und ich uns die teuren Fehler leider teilten) standen an, ebenso wie das lang geplante Hütetial in Hösbach und das spontan gemeldete BASC Trial in Eksel. In Belgien hatten wir zwei sehr schöne Tage mit tollen Menschen und zudem den erhofften Erfolg. Mit 193 Punkten und dem 1.Platz konnte Cobie ihren ODX Titel direkt zu Beginn schon finishen, dadurch allein hatte sich die Anfahrt bereits gelohnt ;-) Rundum wohl hat sich Cobie dort im Ring leider nicht gefühlt, was sich beim pm-Trial und am nachfolgenden Tag beim Rally weiter verdeutlichte (so genau weiß ich nicht was ihr Unbehagen auslöste, nur Vermutungen). Brav wie sie aber nun mal ist hat sie dennoch gearbeitet und im Rally 199 Punkte in Masters und 200 Punkte in Excellent ergattern können, beides mal Rang 2. 
Vier Tage später stand der Farm-Trial des WEWASC an, auf den hatte ich mich sehr gefreut, und im Nachhinein weiß ich auch warum - es hat einfach Spaß gemacht die neun Aufgaben zu lösen! Beim Gather hatten wir einen unnötigen Split (das kann Cobie besser) und am Gate zwischen Füttern und Hänger habe ich einen Handling Fehler gemacht wodurch die Schafe sich noch mal gesplittet haben.
Die Aufgaben als solches haben aber wirklich sehr gut funktioniert und gingen Cobie und mir gut von der Hand, so erhielten wir 104 von 130 Punkten, eine schöne (2.) Quali und damit auch den Titel OFTDs. Bei den Arena Trials einen Tag später habe ich einiges dazu gelernt, vor allem beim am-Trial mit Cobie in Advanced Sheep und Kymba in Started Sheep, denn es klappte erstaunlich wenig, Pech bei den Schafen aber auch ungeschicktes Handling meinerseits, leider. Beim pm-Trial hab ich mich besser fokussieren müssen/können und Cobie und ich konnten einen guten Lauf hinlegen, es fehlten nur 4 Punkte zum Qualifying (leider am Cross-Drive/Tor 2 verloren). 
Kymba's Run war ebenfalls erfolgreich, 2 Situationen nicht ganz ideal (ein Split und die Schafe waren vorm Einpferchen eigentlich auf der falschen Seite) aber mit 81 Punkten wurde es ein schönes Qualifying, der 1.Platz und sogar der HIGH IN TRIAL Started :-D 


31.07.2021

Den letzten Weg gemeinsam mussten Hille & Khalil nun gehen.

Ein Abschied der furchtbar schwer fiel, beiden...

 

Khalil war körperlich einfach nicht mehr in der Lage sein geliebtes Frauchen länger hier auf Erden zu begleiten.

Ganz sicher verbindet die beiden ein starkes Band, das so nicht zu trennen ist.


Ich fühle mit dir Hille, und ich weiß wie schwer der Gang war deinen geliebten, besten Freund ziehen zu lassen. Die Zeit war leider da :-(


26.07.2021

Dass Kymba schöne und auch außergewöhnliche Augen hat haben wir vom DOK Augenarzt
Dr. G. Viefhues bestätigt bekommen.

Tatsächlich hat Kymba nämlich bicolore Augen. Der Außenrand (der zumeist von den Augenlidern verdeckt wird) ist kastanienbraun, und innen, um die Pupille herum, hat sie bernsteinfarbene Augen.
Das kommt wohl nicht all zu oft vor. Was mich aber viel mehr interessiert und erfreut hat war der Befund, dass Kymba FREI in allen Punkten ist :-D


17./18.07.2021

Wir hatten ein tolles und zudem auch erfolgreiches Wochenende bei den Obedience- und Rally-Trials des ASCD, manchmal mit dem nötigen Glück und manchmal eben auch nicht

Ein perfekter Lauf im ODX am Samstag scheiterte an der letzten Übung, leider somit NQ. Dafür lief es dann im Rally wie am Schnürchen RM und RE konnte Cobie gewinnen und somit auch den HC und den HIT ergattern *wohooo! Das Warten bis zum Ende des Tages hatte sich nicht nur für die schönen Schleifen gelohnt... Wir bekamen sogar spezielle handgefertigte Ehrengaben (Aussies für High in Trial & High Combined) von Günter überreicht, vielen Dank, ich habe mich sehr gefreut (und die bekommen natürlich einen Ehrenplatz)!!

Einen Tag später hatte Cobie nicht mehr ganz den Elan wie am Vortag, aber sie gab wieder ihr Bestes. Im ODX war die Freude groß als wir unser 2.Qualifying erreichen konnten, da war der Tag schon gerettet *g. Aber auch im Rally konnte Cobie tolle Leistungen zeigen (was bei der Hitze vielen Hunden leider nicht mehr gelang). Im RM habe ich ihr 10 Punkte geklaut (Schild falsch gearbeitet) aber im RE-Parcours war ich dann auch wieder fokussiert und das wurde mit 200 Punkten und dem 1.Platz belohnt. Das Stechen um den HIT am späten Abend konnten wir ganz knapp nicht für uns entscheiden, aber ich hatte mich halt für top oder flop am Start entschieden.

Trotz der sengenden Hitze war es ein rundum tolles Wochenende! Die Bodenverhältnisse passten und auch die Orga stand top.

Vielen Dank an Steffi Hoffmann, GuDy & Günter für's Richten!! Und gaaanz viele nette Menschen & Gespräche...


Auswahl zum ASCA Desktop Wallpaper Juli 2021
Auswahl zum ASCA Desktop Wallpaper Juli 2021

05.07.2021 - 15 Jahre A-Wurf, und leider kein traditioneller Happy-Birthday-Eintrag, zum ersten mal. Gerne hätte ich diesen Tag noch mit Panda verbracht, aber ich weiß ich habe sie zum richtigen Zeitpunkt gehen lassen. Nun besteht die Verbindung zu all den Lieben auf der anderen Seite "nur noch" im Herzen - sie ist dadurch aber nicht weniger stark!!
Das vergangene Wochenende hätte "ein letztes mal Zelten" bedeutet, nun war es quasi ein "erstes mal Zelten". Wir sind nämlich zum Trial-Wochenende nach Holland gereist und für Kymba war dies ihr erster eigener Trial.

Was ich besonders schön fand, dass Cobie und Kymba sich so artig benommen haben (Cobie wie gewohnt *g). Einfach schön, dass Zelten auch mit der Kleinen problemlos möglich ist, egal was drumherum so passiert. 

nBezüglich unserer Läufe an Schafen und Enten war ich insgesamt sehr sehr zufrieden :-D Beim ersten Advanced Start mit Cobie an den Schafe schlug mir das Herz bis zum Hals, aber wir hatten eine kooperative Gruppe und Cobie hat ihre Sache auch gut gemacht. Wir haben alle Course-Points bekommen und so waren es am Ende 91 Punkte und tatsächlich direkt ein Qualifying Score, wohooo. Die Läufe an den Enten mittags waren für uns viel Arbeit, beide Gruppen wollten nicht so recht durch das erste Tor, das hat uns beschäftigt, aber Cobie hat es jeweils geschafft sie immer in der oberen Hälfte zu halten. Das 2.Tor ging relativ gut und am Center-Shoot haben wir uns durchgewurschtelt und jeweils immer 2 Enten durchbekommen. Einmal wurde unsere Arbeit auch mit guten Punkten honoriert und die 89 Punkte führten zum Erreichen des OFTd (Open Ducks) Titels. Damit hatte Cobie mein Wochenend-Ziel schon mehr als erreicht. Kymba hatte ihr Debut in Started Sheep, an sich vor allem Training, da sie noch nie auf der JJ-Ranch war, aber mir war auch klar dass es für Qualies reichen könnte wenn sie macht was sie kann. Und so war es dann auch - ich war recht entspannt, wir haben in Ruhe ausgepfercht und dann hat Kymba "ihre" Schafe schön bei mir gehalten *gg. Etwas übereifrig und ein bisschen zu schnell manchmal, aber artig konnten wir nicht nur den Samstags-Kurs bestehen, auch die beiden Runs am Sonntag hat sie gut gearbeitet (an der Aufnahme müssen wir noch arbeiten...). In Punkten bedeutete dies 3 Qualifying Scores mit 86, 80 und 80 Punkten und somit direkt den STDs-Titel für meine Kleine. Ein guter Einstieg, aber ich weiß wir haben noch viel Training vor uns, sicherlich noch etliche Diskussionen, aber ich freue mich auch darauf. Cobie hatte Sonntag nur einen Schaf-Lauf, aber der hatte es in sich, so nett die Schafe am Vortag waren, so stur war die Gruppe am Sonntag. Cobie's Schwäche kam hier leider voll zum tragen, das covern und wegtreiben fällt ihr halt schwer, ABER sie war so engagiert und mit so viel Elan und Eifer dabei, mega!! Wir haben neun Minuten gemacht was wir konnten, zusammen, und immerhin ein Schaf durch Tor 1 bekommen und der Center-Pferch war überhaupt kein Problem (die Schafe wollten eh bei mir sein), alle drin. Natürlich hat es nicht zu einer Quali gereicht, aber ich hätte kaum stolzer sein können auf Cobie, die ausdauernd alles in ihrer Macht stehende versucht hat. Es war ein rundum gelungenes Wochenende, mal wieder mit netten Menschen, aber vor allem schön, dass Ilona und Stephie da waren und man sich gegenseitig unterstützt hat. Auch haben wir Margarita und Kymba's Papa Inox wieder gesehen :-)


15 Jahre Seite an Seite, gemeinsam durch's Leben, doch nun gehen wir getrennte Wege - und das schmerzt sooo sehr

Ich hoffe du passt weiter gut auf mich und dich und auf alles was uns lieb ist auf - bis wir uns wieder sehen...

Eine 27 jährige, junge Frau war ich, als du in meine Hände geboren wurdest. Nun bin ich 42, eine "Frau", zu der ich geworden bin weil wir gemeinsam die Wege gegangen sind die vor uns lagen. Du warst da in meinen dunkelsten Stunden und Tagen, hast mich am Boden gesehen, doch genauso warst du bei mir in den schönsten, hellsten und einzigartigsten Momenten, einige davon gab es nur durch dich

Dein Schutz- und Kontrolltrieb haben mich früher oft an Grenzen gebracht, mich daran wachsen lassen, mich so so viel gelehrt.
Deine Energie, deine Lebensfreude und deine lustige Art haben mich dafür jeden Tag begeistert und mich immer wieder zum Lachen gebracht. Dein starkes und gutes Herz hat so viel gegeben, unendlich viel - im Hundesport, bei deiner Passion und vor allem Liebe Dass dieses Herz nun nicht mehr schlägt und du dich auf die Reise begeben hast zerreist mich, nimmt mir die Luft. Doch nun kannst du wieder frei sein, ohne die alte Hülle, die dir so viel nicht mehr erlaubt hat. Run free, im wahrsten Sinne, lauf' - renn' - spring' als gäbe es kein Morgen, until we meet again! I love you with all my heart - ALWAYS Hold me now, Johnny Logan


Wir sind im Juni (endlich) in die Turniersaison gestartet. Los ging es mit drei Rally-Obedience-Turnieren bei denen Cobie und ich in Klasse 3 gestartet sind.

Am 13.06.21 in Hamm-Berge war Cobie tatsächlich etwas übermotiviert und übereifrig und hat meine Handzeichen/Kommandos fehlinterpretiert, somit mussten wir drei Übungen wiederholen, weil sie zu schnell aus der Position raus ist. Der Rest war fehlerfrei, somit gab es zum Einstieg ein SG mit 85 Punkten.
Eine Woche später (19.06.21) beim MHM war sie immer noch genauso motiviert, trotz der heißen Temperaturen, aber ich war besser darauf vorbereitet ;-) Wir bekamen 99 Punkte für den schönen Lauf und zudem Platz 2. Einen Tag später ging es in meine Heimat nach Lippstadt, diesmal nicht zum Wasserturm- sondern zum Einhorn-Cup am 20.06.21. Bei diesem Start teilten Cobie und ich uns die Fehlerpunkte. Ein "Steh" nahm sie nicht direkt an und bei der Wiederholung war mein Handzeichen an der falschen Stelle, dieses eine Schild hat uns also 10 Punkte gekostet, dennoch schöne 90 Punkte am Ende.
Langsam grooven wir uns ein bisschen ein bei den 3er Parcours - Turnier ist ja immer auch Training ;-)


05.06.2021

Meine Motte ist 14 Jahre und 11 Monate alt geworden *hach

Ich freue mich, dass sie vor allem Abends noch kurze Momente hat, in denen sie "die Alte" ist, lustig und mit Energie ❤ 💖

Aber ich muss mir langsam auch eingestehen, dass diese Phasen immer weniger, immer kürzer und immer seltener da sind.

 

Ach mir fehlen die Worte... mein Herz schmerzt ein wenig, wenn ich mir eingestehen muss, dass wir uns auf der "Zielgeraden" befinden 💘 

 


(Dank des Hunde-Buggies können wir Panda wenigstens gelegentlich auch mal auf größere Runden mitnehmen, so bekommt sie noch etwas Abwechslung.)


Tja,... wenn man bereits ein Jahr zuvor Urlaub verschoben hat (wegen Corona, 1.Welle) und inständig hofft dass Pfingsten 2021 alles anders ist  man aber feststellen muss, dass man auch diesen Urlaub um ein weiteres Jahr verschieben muss :-(
Also Mai 2020 keine Trials in Holland und so auch 2021 nicht - einfach schade.

Führt aber dazu, dass man den Urlaub anders verplanen kann - also waren wir in Hösbach und haben Hütetraining gehabt. Cobie hat ausschließlich an Enten gearbeitet, da haben wir ja nur selten die Möglichkeit zu. Kymba hat auch die ersten Schritte an Enten gemacht (mit ihrer Energie haben wir da glaube ich etwas Weg vor uns *g) und durfte auch einmal an die Schafe. Wir haben noch viel zu lernen, aber Spaß hat es dennoch gemacht. Schade dass Nadine nicht dabei sein konnte, wie geplant war, aber es war natürlich auch sehr schön Aurelia zu treffen ;-) Hoffentlich steht die Vorwoche von Pfingsten 2022 unter einem guten Stern...!  


12.05.2021 - im Raps


17.04.2021 - Wasser & Sand


01.04.2021 Spiel-Spaß



Wie auch schon im letzten Jahr, so ist auch dieses Jahr das Hüten eine der wenigen Beschäftigungen, die man nach Corona-Verordnung ohne großen Hokus-Pokus betreiben kann. Somit waren wir am Wochenende mal wieder bei Ilona und ihren Schafies ;-)

Kymba steigt nun im Alter von 10 Monaten richtig ein in das Hütetraining und darf ab jetzt zwei Einheiten arbeiten. Wir waren das erste mal auf der Weide (im Winter hatten wir kurze Einheiten auf der kleinen Fläche am Stall gearbeitet), und haben zunächst 4 Schafe durch die Gegend manövriert und dann sogar die ganze Herde von Skudden und Rhön-Schafen :-) Kymba macht echt Spaß - sie hat gute Ideen, lustige Anwandlungen und auch gelegentlich Diskussionsbedarf, wir arbeiten an unserer "Kritik-Kommunikation" *g. Aber sie macht es echt schon schön (wie man auch auf dem Foto sieht, finde ich). Cobie stellen wir ein wenig um im Training, und sie macht auch gute Fortschritte. Um ihre Schwächen müssen wir halt irgendwie drum rumarbeiten, das ist nicht immer einfach, und klappt auch nicht immer, aber kleine Fortschritte sind erkennbar und so hat auch sie schöne Aktionen gezeigt am Samstag (08.05.2021).


10.04.2021

Sally hat sich auf ihre letzte Reise begeben :'(

Ich bin traurig, dass nach der Diagnose Krebs nicht noch ein bisschen mehr Zeit für Sally und ihre Familie geblieben ist. Auch wenn sie ein schönes Alter erreicht hat - der Abschied schmerzt daher nicht weniger. Ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft im Umgang mit der Trauer, es ging einfach doch zu schnell...
Sally war immer eines meiner "Babies" und das hat sie bei jedem Wiedersehen gezeigt. Sie hatte ein tolles Leben - sie wurde, und wird auch weiterhin, von Herzen geliebt!! Mach es gut hübsche Maus, du bist nicht allein.


Zu Jahresbeginn, die ersten Trainings beim Hüten:



Am 07.02.2020 gab es das erste mal seit rund 10 Jahren wieder richtig viel Schnee in Hamm, noch dazu schönen Pulverschnee.

Dadurch dass die Temperaturen im Keller blieben hatten wir extrem viel Freude an der weißen Pracht!!

Ich glaube ich habe gut und gerne 1000 Fotos geknipst, so viele Eindrücke in der Natur und von den Hunden. Wer einen klitzekleinen Teil sehen möchte:

*** Klick für MEHR FOTOS*** 

Hier eine Zusammenfassung unserer schönen Spaziergänge (07.02.-14.02.21)


31.01.2021

Kleine morgendliche Wanderung im Sauerland

***Achtung Bilderflut*** (aber ich konnte mich einfach so schwer entscheiden...)

 

Es war herrlich - so ruhig, dass der plätschernde Bach so laut war "wie ne Autobahn". Und Rehe haben wir auch an zwei Stellen erblicken dürfen :-D

Cobie und Kymba hatten wieder viel Spaß, auch wenn der Schnee dieses mal deutlich festgefrorener war als noch vor einigen Wochen.


21.01.2021

Der Hunde-Himmel hat seit heute einen weitern Stern zu sich geholt.

Der erstgeborene Lifestyle-Welpe, unsere kleine schwarze Perle "Sunny", hat sich heute auf die Reise gemacht. Bei Jutta und Familie hatte sie ein wundervolles Zuhause in dem sie immer sein durfte wie sie war und aus tiefstem Herzen geliebt wurde. Sie war 14,5 Jahre lang ein treuer Begleiter und Beschützer und wird eine große Lücke hinterlassen. Danke für all eure Liebe, die Sunny zuteil wurde! Ich weine mit euch...


18.01.2021

Wir haben Post bekommen :-) "Dank" des Corona-Virus sind die ASCA Nationals in Georgia im vergangenen Herbst ausgefallen. Cobie und ich hatten uns in Open (CDX) Obedience qualifiziert, und ich hatte tatsächlich erwogen den Trip zu planen nachdem unsere Einladung ins Haus flatterte. Die Entscheidung wurde uns leider abgenommen und nun ist anstelle der Nationals-Reise in die USA ein Welpe eingezogen... "Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen."

Der ASCA hatte daraufhin entschieden die Finalisten mit einem Award zu ehren, und eben jenes Zertifikat wird bald unsere Wand schmücken, gemeinsam mit der Finals-Schleife, die hoffentlich auch bald den Weg über den großen Teich zu uns schafft ;-)


08.01.2021

 

Dieses kleine Video ist am Freitag Nachmittag entstanden.

Wir waren eine kleine Runde im Neuschnee unterwegs.

Zu der Uhrzeit hat Panda ihre gute Tagesphase und so habe ich es gewagt sie mitzunehmen - eine GUTE Entscheidung!
Ich glaube sie hat sich genauso gefreut wie ich :-D



31.12.2020/03.01.2020

Alle guten Dinge sind 3. Zum Urlaubsende haben wir heute noch mal die Gelegenheit genutzt und morgens, wenn kaum jemand in den Wäldern unterwegs ist, eine kleine Tour gemacht. Einfach herrlich, ich LIEBE, liebe, liebe Schnee  Die Mädels fanden es natürlich auch wieder Klasse. Ich glaube ich muss das wirklich öfter mal in Angriff nehmen, das habe ich die letzten Jahre viel, viel zu selten gemacht...

Einige der Bilder unserer drei Schneewanderungen könnt ihr HIER sehen ;-)